PROFESSION

Politische Bildung

Demokratie ist die einzige politisch verfasste Gesellschaftsordnung, die gelernt werden muss. Hierfür braucht es gute, qualifizierte Politische Bildung! Das Berufsfeld ist dabei aktuell und traditionsreich zugleich.

Herzlich willkommen auf der Seite www.profession-politischebildung.de – schön, dass Du da bist! Dieses Webportal führt in die Profession der politischen Bildung ein.

Was ist Politische Bildung und welche Ziele verfolgt dieses Berufsfeld? Und wie mache ich überhaupt gute, qualifizierte politische Bildung? In den unterschiedlichen Dossiers gehen wir mit einer Vielzahl an politischen Bildner*innen und Wissenschaftler*innen grundlegenden Fragen zu diesem spannenden Beruf nach und zeigen dabei wichtige Kontroversen und Debatten auf.

Dieses Webportal möchte einen Beitrag dazu leisten, die Profession der politischen Erwachsenenbildung zu stärken und Grundfragen des Professionsverständnisses zu beleuchten. Hierbei werden in den unterschiedlichen Grundlagendossiers u.a. der lebhaften Geschichte der politischen Bildung nachgespürt, die Diversitätsorientierung in den Fokus gerückt und die digitale Praxis beleuchtet.

Regelmäßig werden zudem kostenfreie Veranstaltungen angeboten, die engagierte politisch Bildende und alle Interessierte einlädt, gemeinsam in den Austausch zu treten.

Das Webportal entsteht im Rahmen des Modellprojekts Update!: Professionalisierung der politischen Erwachsenenbildung in der Einwanderungsgesellschaft, welches bis zum Juni 2022 läuft. Getragen wird das Engagement durch den Bundesausschuss politische Bildung (bap) e.V. Gefördert werden wir von der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb).

Nächste Veranstaltung

„Finstere Mächte“, Kontrollverlust und die Reduktion von Komplexität: Verschwörungserzählungen als Herausforderung für die Politische Bildung

Am 09.06.2021 – Onlineformat

Neue (Fach)Artikel

Es erscheinen auf diesem Webportal beständig neue Artikel. Hierbei werden sowohl Traditionslinien der Politischen Bildung nachgezeichnet sowie brandaktuelle Debatten und Kontroversen aufgenommen. Damit dabei die Übersicht gewahrt wird, bilden wir hier die Neuerscheinungen ab:

Politische Bildung in muslimischer Trägerschaft – ein Plädoyer
Politische Selbstbestimmung, Machtkritik und auf gleichen Rechten beruhende Teilhabechancen werden zunehmend mit Bezug auf die Praxis der politischen Bildungsarbeit diskutiert. Auf der Suche nach geeigneten Wegen, um die pluralen Gesellschaftsverhältnisse auch auf der Akteursebene der politischen Bildungslandschaft abzubilden, kann muslimischen Trägern der politischen Bildung eine wichtige Rolle zukommen.

Die Autor*innen Yasemin Soylu von Muslimische Akademie Heidelberg plädiert für mehr Politische Bildung aus dem Glauben heraus.
Lesen
Einmischen erwünscht?! Politische Bildung in kommunaler Verantwortung
Die kommunale Verankerung der Volkshochschulen findet ihren Ausdruck nicht nur durch ihre rechtliche Trägerschaft, sondern auch ihren Wirkungsbereich. Auf welche Weise jedoch äußern sich der öffentliche Auftrag der Volkshochschulen und deren Auswirkung auf ihre politische Bildungsarbeit und in welchem Spannungsfeld bewegen sich dabei die Volkshochschulen??

Sascha Rex, Philip Smets und Lisa Freigang vom Deutschen Volkshochschul-Verband analysieren die Zusammenhänge.
Lesen
Politische Bildung im Chat
Eintreten für faire Debatten im Netz – mit dem „e-Bert“ bietet die Friedrich-Ebert-Stiftung ein Online-Tool, das spielerisch zeigt, wie man gegen populistische Stimmungsmache im Netz argumentieren kann.

Der folgende Beitrag stellt „e-Bert“, seine Ziele und Besonderheiten vor. Der „e-Bert“ entsteht im stiftungsweiten Projektteams, die die didaktische mit der jeweiligen fachlichen Expertise zusammenbringen. Die Autor*innen Kerstin Ott arbeitet als Referentin in der Abteilung Politische Bildung und Dialog der Friedrich-Ebert-Stiftung in Bonn.
Lesen
Politische Bildung in der Turbo-Digitalisierung
Nach einem Jahr der Turbo-Digitalisierung ist es allerhöchste Zeit für eine kritische Zwischenbetrachtung: Wo stehen wir heute mit unseren digitalen Bildungsangeboten und didaktischen Konzepten in der Politischen Bildung?

Neben optimistisch stimmenden Fortschritt schauen wir im Gespräch mit Nele Hirsch vom eBildungslabor schauen wir auch auf die Grenzen der Digitalisierung. Denn: Neben der Erschließung neuer Zielgruppen scheinen sich neue Ausgrenzungsmechanismen festzusetzen und „Gegenöffentlichkeiten“ zu zementieren.
Lesen
Praxis der Politischen Bildung
Mit der Topografie der Praxis politischer Bildung gibt gibt es nun einen Überblick über die Vielfalt und Differenziertheit der politischen Bildungslandschaft, deren Strukturen und Ansätze. Die Topografie soll damit zu gegenseitiger Wahrnehmung und fachlichem Austausch – für eine Stärkung politischer Bildung – beitragen.

Annabell Brosig von Transfer für Bildung e.V. erläutert die Hintergründe zur Topografie zur Praxis der politischen Bildung vor.
Lesen
Der Wettstreit der Ideen!
Politische Bildung und Demokratielernen stehen vor ähnlichen Herausforderungen. Die Erwartungen an sie – von Grundlagenbildung bis Prävention – sind groß und kommen nicht nur von außen. Neue Zielgruppen und ihre Ansprüche können Anlass sein, gemeinsam Konzepte zu vertiefen und weiter zu entwickeln.

Britta Kollberg von der Amadeu Antonio Stiftung reflektiert die Entwicklungen.
Lesen
Digitale Politische Bildung
Die Corona-Pandemie hat zweifelsohne einen Digitalisierungsschub in der außerschulischen politischen Jugendbildung ausgelöst. Diese Dynamik gilt es zu nutzen, um systematisch Angebote der digitalen politischen Bildung zu entwickeln und zu verankern.

Ole Jantschek skizziert konzeptionelle Überlegungen, Herausforderungen und Praxiserfahrungen aus der Arbeit der Evangelischen Trägergruppe für gesellschaftspolitische Jugendbildung (et).
Lesen
Voriger
Nächster

Veranstaltungsreihe
Melde Dich kostenfrei an!

Wir bieten in regelmäßigen Abständen hochwertige Veranstaltung zur Profession der politischen Erwachsenenbildung an. Spannender Input trifft hierbei auf engagierte Kolleg*innen und konstruktiven Austausch. Sei dabei und melde Dich für die nächste Veranstaltung an!

Wieviel die Teilnahme kostet? Wir werden von der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) gefördert und können die Fortbildungsveranstaltungen daher für Dich kostenfrei anbieten.

Nächste Veranstaltung in ...

Tagen
Stunden
Minuten
Sekunden
Diverse crowd of people

Wer Wir Sind

Diese Website ist initiiert vom Bundesausschuss politische Bildung (bap) e.V. Angegliedert ist das Vorhaben an das Modellprojekt Update!: Professionalisierung politischer Bildung in der Einwanderungsgesellschaft. Die Website Profession-Politischebildung.de bietet Relevantes zum Professionsverständnis der Politischen Erwachsenenbildung. Hierbei kommen eine Vielzahl an Autor*innen zu Wort.

Du möchtest Dich ebenfalls einbringen? Gerne! Nimm unkompliziert Kontakt zu uns auf.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von e1310e2e.sibforms.com zu laden.

Inhalt laden

Gefördert durch die Bundeszentrale für politische Bildung