VERANSTALTUNGSREIHE

Professionalisierung politischer Bildung

Wir bieten in regelmäßigen Abständen hochwertige Veranstaltung zur Profession der politischen Erwachsenenbildung an. Hochkarätiger Input trifft hierbei auf engagierte Kolleg*innen und konstruktiven Austausch. Sei dabei und registriere Dich für die nächste Veranstaltung!

Wieviel die Teilnahme kostet? Wir werden von der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) gefördert und können die Fortbildungsveranstaltungen daher für Dich kostenfrei anbieten.

NÄCHSTE VERANSTALTUNG IN ...

Tagen
Stunden
Minuten
Sekunden

NÄCHSTE VERANSTALTUNG

Anpassung, Empowerment oder doch Widerstand?

Du möchtest wissen, worum sich das nächste Fortbildungsmodul dreht? Schreibe Dich in unsere Newsletter ein und erhalte eine Benachrichtigung, sobald das Programm steht. Wir freuen uns auf Dich!

Bisherige Veranstaltungen:

Echokammern, Rassismus, Erderhitzung – ja, unsere Welt ist im Wandel. Und  mitten drin: Engagierte Menschen, die gemeinsam etwas bewegen wollen!

Politische Bildung ist dabei ein zentraler und wichtiger Baustein in der Arbeit für Demokratie,  Menschenrechte und Chancengerechtigkeit. Wir setzen uns als
politisch Bildende in unserer Gesellschaft dafür ein – und spüren dabei  auch Gegenwind.

Wie können wir uns  stärken, unsere Arbeit weiter professionalisieren und was ist überhaupt das Ziel politischer Bildung? Das Einstiegsmodul führt in die Grundlagen der heutigen, diversen Fachprofession ein. Hierbei werden unterschiedliche  Betätigungsfelder und deren Rechtsgrundlagen  beleuchtet.


Referierende:
Dr.in Helle Becker (Transferstelle politische Bildung); Dr.in Manon Westphal (Universität Münster)

Termin: 03.04.2020
Format: Onlineveranstaltung

Viele Bildungsstätten sind geschlossen und die Orte, an denen politische Bildung stattfinden kann, werden täglich weniger. Wir sagen: Jetzt erst recht!

Die politische Erwachsenenbildung wendet sich vermehrt digitalen Bildungsräumen zu. Onlineformate dienen dabei als schnelle Antwort auf ausfallende Präsenzveranstaltungen. Dabei lohnt es sich, diese Impulse für eine nachhaltige Gestaltung aufzunehmen. Wie kann eine gute, digitale Praxis für Erwachsenenbildern*innen aussehen? Wie verändert die Digitalisierung das Berufsbild der politischen Erwachsenenbildung und was sind überhaupt die didaktischen Unterschiede zwischen Präsenz- und Onlineformaten?

Wir bieten haupt- und nebenberuflichen politischen Bildner*innen die Möglichkeit, die Bedingungen und Gelingensfaktoren guter, digitalerpolitischer Erwachsenenbildung zu reflektieren.


Referierende: Dr.in Birgit Aschemann (CONEDU Verein für Bildungsforschung und -medien)

Termin: 18.06.2020
Format: Onlineveranstaltung

Vielfalt, Heterogenität, Diversität – diese Begriffe sind aktuell in aller Munde. Aber was ist eigentlich gemeint, wenn wir von Diversität in der politischen Erwachsenenbildung sprechen?

Ob Milieu, Gender oder soziale Zuschreibung: Die Pluralität unserer Gesellschaft muss sich auch in der Didaktik guter politischer Bildung widerspiegeln. Es ist somit an der Zeit gemeinsam zu reflektieren, wie ein didaktisches Verständnis aussehen kann, um der pluralen Gesellschaft und ihrer Vielzahl an Lebenswirklichkeiten zu entsprechen.

Die Veranstaltung zeichnet die Grundlagen des didaktischen Umgangs mit Heterogenität nach und führt in die Überlegungen zur Diversitätsorientierung ein. Zusätzlich bietet der anschließende Workshop die Gelegenheit, sich mit diskriminierungssensiblen Angeboten der politischen Erwachsenenbildung vertraut zu machen. Wir möchten gemeinsam mit haupt- und nebenberuflichen politischen Bildner*innen die Bedingungen und Gelingensfaktoren guter politischer Erwachsenenbildung reflektieren.
Die Veranstaltung bietet Möglichkeiten zur weiteren bundesweiten Vernetzung.


Referierende: Prof.in Alisha Heinemann (Universität Bremen); Vicky Amankwaa-Birago

Termin: 10.09.2020
Format: Onlineveranstaltung

Vertiefende Dossiers

DIVERSITÄT
Die Pluralität unserer Gesellschaft muss sich auch in der Didaktik guter politischer Bildung widerspiegeln. Dieses Dossier zeichnet die Grundlagen des didaktischen Umgangs mit Heterogenität nach und führt in die Überlegungen zur Diversität ein.
DIGITALE PRAXIS
Die politische Erwachsenenbildung wendet sich aktuell vermehrt digitalen Bildungsmöglichkeiten zu und stellt dabei ihre Angebote um. Es ist also höchste Zeit zu reflektieren, wie eine gute, digitale Praxis der politischen Erwachsenenbildung aussehen kann.
GESCHICHTE
Die Geschichte der politischen Erwachsenenbildung ist in Deutschland eine lebhafte. Um die heutige Prägung einordnen zu können, bedarf es einer historischen Kontextualisierung, die den verschiedenen Entwicklungsströmen nachspürt und sichtbar macht.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von e1310e2e.sibforms.com zu laden.

Inhalt laden

Gefördert durch die Bundeszentrale für politische Bildung